Veranstaltungsreihe "Bildung für nachhaltige Entwicklung"

Berlin 21 – Netzwerk für nachhaltige Entwicklung in Berlin bietet gemeinsam mit dem EPIZ – Zentrum für Globales Lernen und dem Unabhängigen Institut für Umweltfragen (UfU) eine Veranstaltungsreihe mit dem Ziel an, Bildung für nachhaltige Entwicklung in Berlin weiterzuentwickeln und zu stärken.

Die Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) steht in Berlin in den kommenden Jahren vor großen Herausforderungen, deren Gründe vielfältig, aber überwindbar sind: mangelnde Finanzen, fehlende oder konkurrierende Verwaltungsstrukturen, unterschiedliche Ausgangspunkte der AkteurInnen mit unausgesprochenen Vorbehalten und interne Konkurrenzen.

Die Voraussetzungen, die Herausforderungen zu meistern, sind glücklicherweise durch eine breite, inhaltlich vielfältige und professionelle Akteurs- und MultiplikatorInnen-Szene ideal. Wir gehen auch deshalb davon aus, erfolgreich sein zu können, weil viele Rahmenbedingungen sich gerade bessern:

  • Nach Auslaufen der BNE-Dekade beginnt laut UN-Beschluss ein fünfjähriges Weltaktionsprogramm (WAP) für BNE, an dem sich auch Deutschland beteiligt.
  • Ebenso von der UN kommt der Beschluss für „neue“ nachhaltige Entwicklungsziele (englisch: Sustainable Development Goals, SDGs) bis 2030, zu deren Umsetzung BNE mit eine Voraussetzung ist. Die SDGs werden im Post-2015-Prozess von deutscher Seite mitgetragen.
  • Berlin beschließt sein Energiewendegesetz und das Energie- und Klimaschutzprogramm (BEK). Auch hier wird erkannt, dass die BNE-Strukturen in Berlin ausgebaut werden müssen.

Termine



Dokumentationen

Veranstalter

                    

mit freundlicher Unterstützung der GASAG

Zeitpunkt: 
1. November 2015 - 23:00 - 31. Dezember 2017 - 23:00
Thema: 
Bildung